LVBB-NRW

Landesverband Bergbaubetroffener NRW e.V.

PCB im Blut von Bergleuten

[09.01.2019]

RAG hat heute die Ergebnisse einer Pilotstudie veröffentlicht. Damit ist das bewiesen, was schon lange klar war. In den 80er Jahren wurde PCB-haltiges Hydrauliköl tonnenweise unter Tage gebracht und "spritzte auch bei geplatzten Schläuchen schon einmal durch die Gegend", so die Aussage eines betroffenen Bergmanns. Selbstverständlich hat sich dadurch PCB im Blut der Bergleute angereichert. Bis jetzt wurde das aber eher verleugnet.

Anders als durch die Titelzeile der RAG-Veröffentlichung "Bergleute nicht gesundheitlich gefährdet ..." sind die Bergleute zwar nicht akut gefährdet - sonst wären sie schon damals alle zu Tode gekommen. Aber ohne jegliche Gesundheitsgefährdung wäre PCB auch nicht verboten worden. PCB ist eindeutig krebserregend - wie beispielsweise das Rauchen. Zum Glück fällt aber nicht jeder dem Krebsrisiko zum Opfer. Wir wünschen jedem Bergmann, dass er trotz dieser Belastung ein langes Leben hat.

>>RAG-Veröffentlichung

Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles PCB im Blut von Bergleuten